Outfits (Selbstgenähtes)

Verflixt und zugespitzt » Mini Melian

23. Januar 2017
Mini Melian nähen nach Schnittmuster

Verflixt und zugespitzt! Der Mini-Melian ist definitiv nichts für Anfänger. Hätte ich den Mini Melian schon früher genäht, also als ich noch Anfänger war, wäre ich wahrscheinlich im Boden versunken und total verzweifelt. Der Schnitt ist echt spitze, haha Spitze! Das trifft es gut! Und da komme ich auch schon auf den Punkt – diese Spitzen.

Der Mini Melian » Ein spitzen Schnitt

Und da fällt mir gleich noch ein Wortwitz ein: „Man kann es auch auf die Spitze treiben“. Ihr merkt schon, diese Spitzen haben es mir echt angetan. Eigentlich ist laut Schnittmuster sogar noch eine weitere Spitzen-Teilung vorgesehen. Oh, wie bin ich froh, dass ich diese weggelassen habe. Vorab muss ich wirklich betonen, dass das Schnittmuster wirklich super ist. Die Anleitung ist verständlich und die Proportionen sowie die Passform des Mini Melians sind, so finde ich, perfekt. Ich würde meinen, dass der Pulli etwas größer ausfällt. Das finde ich aber nicht tragisch, lieber so, als zu klein. Nun aber wieder zurück zu meinen Spitzen (wahrscheinlich werde ich noch ein paar Nächte von ihnen träumen).

Spitzen beim Mini Melian nähen

Die Erstellerin des Schnittmusters schreibt in der Anleitung zu den Spitzen selbst: „Ja, ich weiß, es ist eine ganz schöne Fummel Arbeit ;)“. Ja, liebe Kristina, ich gebe dir hundertprozentig recht, dafür sieht der fertige Mini Melian aber auch echt spitze aus. Und wer es etwas simpler möchte, der lässt die Spitzen eben einfach weg. Selbst so sieht der Hoodie immernoch prima aus. (In meinem Beitrag „4-teilige Babykombi nähen“ findet ihr ein Beispiel für einen ganz simplen Mini Melian mit Rundhalsausschnitt.)

Ein Schnittmuster » viele Möglichkeiten

Bei diesem Schnittmuster merkt man richtig, wie viel Freude und Spaß in dessen Entwicklung gesteckt wurde. Der Schnitt bietet so viele Möglichkeiten und hält für jeden Geschmack etwas parat. Zugleich ist der Schnitt sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene geeignet. Am einfachsten ist wohl der Mini Melian mit Rundhalsausschnitt zu nähen. Man kann sich aber auch für die Kragenvariante (wie hier gezeigt) oder den Melian mit Kapuze entscheiden. Die spitzen Tascheneingriffe und die dreieckige Teilung im oberen Bereich sind eher etwas für Fortgeschrittene oder waagemutige Anfänger. Ich zähle mich selbst mehr zu den waagemutigen Anfängen. Wobei, nachdem ich dieses Spitzen-Projekt (fast fehlerfei) gemeistert habe, fühle ich mich den fortgeschrittenen Nähbienen etwas näher.

Mini Melian mit Kragen und Kordeln nähen

Mini Melian » Jersey Kordeln, Ösen und Lederpatches

Ich finde Kordeln wahnsinnig stylish und gerade für kleine Jungs echt cool. Doch so toll Kordeln auch aussehen, so gefährlich können sie werden. Deshalb kommen für mich nur Fake-Kordeln in Frage. Dazu nähe ich das Kordelende am inneren Rand des Patches und hinter der Öse fest. Die Kordel geht also nicht komplett durch den Kragen oder die Kapuze. So ist es unmöglich, dass sich die Kordel um den Hals legt und dem Kind wohlmöglich gefährlich wird. Natürlich geht dementsprechend auch die eigentliche Funktion verloren, aber diese ist mir, bei diesen kleinen Größen, auch nicht wichtig.

Mini Melian Pullover mit Jersey-Kordel

Fazit zum Schnittmuster Mini Melian

Der Mini Melian zählt mittlerweile zu meinen Lieblingsschnitten, wenngleich ich beim ersten Versuch, beinahe verzweifelt wäre. Um diese zahlreichen Spitzen zu meistern, braucht man wirklich Geschick und vor allem gute Nerven. Aber das Ergebnis überzeugt auf ganzer Linie.

Die Schnittmuster-Anleitung könnte noch etwas mehr ins Detail gehen. Leider kommt der Abschnitt, wie man die Spitzen richtig akkurat näht, zu kurz. Für absolute Anfänger kann ich den Schnitt daher nicht empfehlen. Aber mit etwas Geschick und Geduld erhält man ein sehr schickes Ergebnis. Das Schnittmuster bietet viele Möglichkeiten. So kann man den Mini Melian mit Kragen, Kapuze oder mit einfachen Rundhalsausschnitt nähen.

Ich habe den Melian bisher in der Größe 92 genäht, ich finde, er fällt eine Nummer größer aus.

Was ich an diesem Schnitt besonders schätze, ist der „weite“ Halsausschnitt. Bei vorherigen Pullis, hatte ich leider immer das Problem, das der Kopf (KU 48cm bei Gr. 92) nur mühsam durch die Öffnung ging. Nicht so beim Mini Melian.

Mittlerweile hängen vier dieser tollen Hoodies bei uns im Schrank und es werden garantiert noch viele folgen.

Schnittmuster:

Mini Melian von Melian´s kreatives Stoffchaos*

*Affiliate-Link

Ähnliche Beiträge

Das könnte dir auch gefallen

6 Kommentare

  • Antworten Mamawerk 28. Februar 2017 am 22:27

    Wundervoll. Ich bin total begeistert. Den Schnitt habe in einer einfacheren Variante auch schon genäht, vor den Spitzen habe ich jede Menge Respekt. Hast du Tipps für mich?Lg lässt dir da – Frau Mama 🙂

    • Antworten Isa 1. März 2017 am 9:16

      Hallo Frau Mama 😉 ,
      danke für deinen netten Kommentar. Ein paar Tipps habe ich für dich. Es ist hilfreich, wenn man bei allen Stoffzuschnitten mit Spitze, noch einmal die NZ – nach innen – aufzeichnet (mit Schneiderkreide oder Trickmarker). Da wo sich die Linien kreuzen, ist quasi der End- bzw. Anfangspunkt der Naht. An diesem Punkt werden auch beide Teile rechts auf rechts aufeinander gesteckt. Versteht man das? Und beim Annähen des Ärmels habe ich vorher die Stellen, an welchen die Teilungen aufeinandertreffen, mit Garn festgeheftet. (Vorher hatte ich diese „nur“ mit der Stecknadel gesteckt – wurde so leider nicht genau und ich musste noch einmal auftrennen.)
      Wenn ich den Mini Melian das nächste Mal nähe, werde ich noch ein paar Bilder machen und hier zeigen, so erklärt sich das bestimmt noch besser.

  • Antworten Angela Marten 5. März 2017 am 17:56

    Ich bin begeistert! Du hast so sauber genäht! Man kann kaum glauben, dass du Schwierigkeiten mit den Ecken hattest. Ich habe mir gleich bei „Dawanda“ den Schnitt gekauft und werde in der kommenden Woche loslegen. Ich bin gespannt, ob es auch für mich eine Herausforderung wird. Dein Tipp mit dem aufzeichnen der Ecken mit Schneiderkreide /Trickmarker ist prima. Ich werde mich daran halten. Ich hab schon so einige Kindersachen (Checker-Hosen, den „Täschling“, Hoodies – den Kapuzenpullunder Freya „Rabauke“) genäht. In diesem Schwierigkeitsniveau bewege ich mich. Und nun werde ich herausfinden, wie mir der Mini Melian gelingt. Ich danke Dir für die tolle Anregung und die schönen Bilder.

    • Antworten Isa 13. März 2017 am 20:45

      Hallo Angela,
      entschuldige, dass ich dir erst jetzt antworte. Dein lieber Kommentar ist (warum auch immer) im Spam-Ordner gelandet…
      Den „Täschling“ finde ich auch ganz klasse. Nur leider geht der Täschling 2.0, wenn ich mich nicht irre, erst ab Größe 98 los. Da muss ich mich noch etwas in Geduld üben 😉 .
      Ich wünsche dir gutes Gelingen und ich freue mich, dass ich dich inspirieren konnte.

  • Antworten Jasmin 18. Juli 2017 am 11:19

    wie heisst der tolle Stoff??? 🙂

  • Kommentar schreiben