Probenähen

Zeit für ein Probenähen » RICCI & RICH » LeMelin

7. September 2017
RICCI & RICH – Hose Nr. 1 | LeMelin

Ein ganz dickes Sorry dafür, dass es hier lange so mucksmäuschenstill war. In den vergangenen zwei Monate, habe ich mich so ausgiebig mit meinen Applikationsvorlagen beschäftigt, dass ich einfach keine Zeit für den Blog gefunden habe. Zeit für ein Probenähen war aber trotzdem, wenn auch nicht viel. Das Ergebnis aus diesem Probenähen (RICCI & RICH – Hose Nr. 1 | LeMelin) möchte ich euch nun nicht länger vorenthalten.

Der erste Nähstreich von LeMelin

Die Hose RICCI & RICH ist der erste Nähstreich von Sophia von LeMelin. Kennengelernt habe ich die liebe Sophia in meiner Probe-Gruppe für die Applikationsvorlage HERBST’REHLEIN. Und obwohl ich wusste, dass die Zeit knapp ist, konnte ich ihre Einladung zum Probenähen für ihren Kinderhosen-Schnitt RICCI & RICH nicht ablehnen. Immerhin hat sie ja auch für mich schöne Nähbeispiele zum HERBST’REHLEIN und auch zur Applikationsvorlage HERBST‘FÜCHSCHEN gezaubert.

Dieses war zugleich das erste Probenähen, an welchem ich teilgenommen habe. Und ich muss ehrlich zugeben, ich war überwältigt und zugleich auch etwas überfordert von der Masse an Informationen und Beiträgen in der Probe-Gruppe. Kurzzeitig hatte ich sogar etwas Angst, ob überhaupt ein gutes Ergebnis dabei entstehen könnte. Ich glaube, Sophia und ich sind völlig verschiedene Menschentypen – und dass meine ich überhaupt nicht negativ. Ich plane lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig. Sophia, so schätze ich sie ein, sieht dass alles viel entspannter und lässt sich mehr von ihrem Bauchgefühl lenken. Ein Wesenszug, den ich mir ab und zu auch gönnen sollte!

Irgendwann habe ich mich dann doch – man muss es wirklich so sagen – „überwunden“, das Schnittmuster auszudrucken und mich dem Probenähen zu widmen. Ich hatte mir einen Nachmittag für die Hose freigenommen. Zum Glück war das Schnittmuster, trotz der vielen Varianten, recht selbsterklärend und ich musste mich kaum einlesen. Also begann ich zu nähen. Und dann geschah etwas, mit dem ich tatsächlich nicht gerechnet habe. Umso mehr Stoffteile ich aneinandergenäht hatte, desto überzeugter wurde ich von diesem Hosenschnitt. Am Ende war ich sogar richtig begeistert davon. Auch angezogen schaut sie sehr cool aus, ein bisschen wie eine Marken-Hose, finde ich.

Eine Hose, tausendundeins Varianten

Ok, so viele dann doch nicht, aber es gibt wirklich unglaublich viele Möglichkeiten, diesen Hosenschnitt zu nähen. Um nur kurz ein paar Zusätze zu nennen: man kann die Hose jeweils mit oder ohne Taschen, Zwischenbund, Rüschen, Bündchen, Umschlag u.v.m. nähen. Zudem kann man Jersey, Sweat, Jeans oder Webware jeglicher Art verwenden. Besonders ist auch die Größenermittlung. Sophia hat sich für ihr Hosenschnittmuster an das Echtgrößensystem gehalten. Ein System, welches ich bisher nicht kannte, dass mich aber absolut überzeugt. Keine selbstgenähte Hose passte meinen Zwerg bisher perfekter als diese.

Danke Sophia

An dieser Stelle möchte ich mich auch bei dir, liebe Sophia, bedanken. Danke dafür, dass du mir die Chance gegeben hast, mich so von deinem Hosenschnitt zu überzeugen! Unser neuer Lieblingsschnitt <3

Schnittmuster:

Hose: RICCI & RICH – Hose Nr. 1 von LeMelin / genäht in Größe: F6

(Erhältlich ist das Schnittmuster bisher nur auf Anfrage auf LeMelins Facebook-Seite.)

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Antworten Sophia G.-M. 7. September 2017 am 23:39

    Liebe Isa.

    Ich glaube du hast so ziemlich den Nagel auf den Kopf getroffen.

    Ich bin wahnsinnig froh, dass du doch noch dazu gestoßen bist. Deine Hose ist der absolute Wahnsinn.

    Und deine Worte… Ich bin tief berührt und freue mich auf viele weitere gemeinsame Handarbeitsprojekte.

    Ganz liebe grüsse
    sophia

    • Antworten Isa 8. September 2017 am 7:03

      😉 Ich freue mich auch 😉

  • Antworten Jenny 16. September 2017 am 19:14

    Liebe Isa.
    Wo kann man denn den tollen Stoff erstehen den du für die schöne Hose benutzt hast?

    Den muss ich haben…;-)

    LG
    Jen

    • Antworten Isa 16. September 2017 am 23:21

      Hallo Jenny 😉 Den Stoff habe ich aus dem örtlichen Stoffladen – aber ich habe gerade mal nachgesehen… Du findest ihn, wenn du nach „ALBA“ Doubleface Sweat (Hilco) suchst. (Ich müsste mir mal angewöhnen, immer den Stoff zu nennen 🙈.) LG

    Kommentar schreiben