Näh-Basteln Tutorials & Freebies

Tutorial » SnapPap Memory basteln » Spielspaß garantiert

23. März 2017
Memory aus SnapPap basteln

Diesen Monat bin ich wirklich ein fleißiges Bienchen, denn ich habe noch ein neues Tutorial für euch. Diesmal zeige ich eine kleine aber feine SnapPap Bastelidee, mit Spielspaß-Garantie. Und ganz nebenbei könnt ihr dabei auch eure Stoffreste verwenden.

Die Idee zum SnapPap Memory Spiel

Ich habe mir schon häufig den Kopf darüber zerbrochen, wie ich meinen großen Haufen Stoffreste sinnvoll verwenden könnte. Doch so richtig wollte mir einfach nichts einfallen. Sabber- und Knistertücher oder Lätzchen wären eine Idee gewesen, aber irgendwie hat mich das nicht vom Hocker gerissen. So wurde der Berg an Stoffresten immer größer. Und plötzlich, aus heiterem Himmel, kam mir die zündende Idee, ein Memory Spiel aus Stoffresten zu nähen.

Die Idee war da, nur die Umsetzung bereitete mir noch etwas Kopfzerbrechen. Anfangs wollte ich kleine Stoffquadrate mit Wendeöffnung nähen und diese mit Schrägband einfassen. Wiederum sollte das Ganze auch keine Lebensaufgabe werden. Immerhin müssen einige Karten entstehen, damit später richtiger Spielspaß aufkommt. Kurz dachte ich an Filz, diesen müsste man wenigstens nicht einfassen. Und kaum hatte ich diesen Gedanken zu Ende gesponnen, erinnerte ich mich an meine lang zurückliegende SnapPap-Bestellung.

Supi, dachte ich mir, nun habe ich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Ich kann meinen Stoffresteberg verkleinern und für das SnapPap, auch bekannt als veganes Leder, habe ich nun endlich eine schöne Bestimmung gefunden.

Wenn euch meine SnapPap Memory Idee gefällt, dann dürft ihr sie natürlich sehr gerne nachbasteln. Und die Anleitung dafür bekommt ihr im nächsten Abschnitt. Viel Spaß!

Tutorial» So bastelst du ein SnapPap Memory

Am besten fertigst du dir zu Beginn eine Schablone an, so kannst du die Formen viel leichter auf das Material übertragen und musst nicht alles immer wieder neu ausmessen. Meine Karten sind 8 cm x 8 cm groß und der Kreis auf der vorderen Seite hat einen Durchmesser von 6 cm. Die Ecken habe ich abgerundet (ich finde das so kindgerechter und gleichzeitig umgeht man unschöne Eselsohren). Alternativ kannst du auch meine Schablone verwenden, diese kannst du dir hier als PDF downloaden. Dort findest du auch noch eine größere 10 cm Schablone, falls dir 8 cm zu klein sind. (Für die Rückseite lässt du, beim übertragen der Form, einfach den Kreis weg.)

1. » Zuschneiden

Schneide dir zuerst alles zurecht. Du brauchst mehrere Rück- und Vorderseiten aus SnapPap (wie viele bleibt dir selbst und deiner Ausdauer überlassen) und Stoffreste, die du quadratisch zuschneidest. Natürlich immer ein Pärchen. Ich habe die Stoffreste noch mit Vlieseline verstärkt, dass musst du aber nicht unbedingt machen. Die quadratischen Stoffreste sollten etwas kleiner sein, als die SnapPap-Zuschnitte. Zudem sollten die Ecken schräg abgeschnitten werden.

SnapPap Memory - Tutorial Schritt 1

2. » Positionieren

Die Vlieseline wird nun noch zurückgeschnitten, damit diese später nicht über den Rand hinausragt. Nun legst du deinen Stoffrest mit Motiv mittig auf die Rückseite der späteren Memory-Karte. Lege dir ein paar Büroklammern zur Seite. Diese brauchst du gleich, um die obere Seite zu fixieren. (Stecknadeln eignen sich für SnapPap überhaupt nicht, da sie unschöne Löcher in dem Material hinterlassen.)

SnapPap Memory - Tutorial Schritt 2

3. » Feststecken

Stecke alle drei Einzelteile bündig zusammen, sodass alle Kanten schön gleichmäßig miteinander abschließen.

SnapPap Memory - Tutorial Schritt 3

4. » Nähen

Nun nähst du einmal mit einem Geradstich ringsherum. Die Fäden habe ich mit der Hand geschlossen, ich finde so schaut das ordentlicher aus. Dazu werden alle Fadenenden mit einer kleinen Nadel wieder durch das letzte Loch der Naht zurückgeführt, aber nicht bis auf die Rückseite, sondern zwischen beiden SnapPap Zuschnitten. Dann gut verknoten und die Fäden zurückschneiden. So sieht es sowohl auf der Rückseite als auch auf der Vorderseite ordentlich aus.

SnapPap Memory - Tutorial Schritt 4

5. » Spielen und Spaß haben

Nun könnt ihr loslegen und euer selbst gebasteltes SnapPap Memory Spiel testen. Je mehr Karten du genäht hast, umso spannender und gleichzeitig schwieriger wird das Spiel.

Was ist eigentlich SnapPap?

„SnapPap“ klingt ausgefallen, ist aber letztendlich nichts Anderes als waschbares Papier. Man findet dieses oft auch unter der Beschreibung „veganes Leder“. Und tatsächlich, dieses Papier ist echtem Leder sehr ähnlich. Besonders zeigen sich die lederähnlichen Strukturen, nachdem das Papier gewaschen wurde.

Eigenschaften von SnapPap:

  • waschbares Papier in Lederoptik
  • 100% vegan
  • reißfest, robust
  • super zum Nähen, Basteln und Kreativsein
  • kann gewaschen und gebügelt werden
  • trocknergeeignet

Die Verarbeitung von SnapPap

Ich bin ehrlich, mit meiner Verarbeitung bin ich nicht ganz zufrieden. Bevor ich mit dem Nähen des SnapPap Memorys begonnen habe, habe ich glücklicherweise noch etwas geübt. Schnell hat sich gezeigt, dass eine Universalnadel für die Verarbeitung von SnapPap nicht ideal ist. Diese hat große, unschöne Einstichstellen hinterlassen. Also habe ich eine 70er Jersey-Nadel genommen. Mit dieser hatte sich das Problem mit den unschönen Löchern zwar gelöst, doch ab und zu hat der Unterfaden den Oberfaden nicht gegriffen und so entstanden teilweise lockere Nähte. Auch nicht schön! Ich könnte mir vorstellen, dass es vielleicht mit einer Leder- oder Stretch-Nadel besser geklappt hätte. Nur hatte ich gerade keine dieser Nähnadeln zum Testen zuhause. Also blieb ich bei der Jersey-Nadel. Falls ihr mir dazu Tipps geben könnt, nur her damit.

Nun ja, dann näht meine Maschine ständig den Unterfaden schief. Keine Ahnung, warum sie das tut. Ich sollte mir vielleicht wirklich endlich eine bessere Nähmaschine anschaffen. Genug gejammert! Letztendlich bin ich mit meinem SnapPap Memory ganz zufrieden und das Ritterkind freut sich auch sehr über sein neues selbstgebasteltes Karten-Spielzeug, auch wenn er es zurzeit lieber in den Mund nimmt, als tatsächlich damit zu spielen. Gut, dass SnapPap ein so beständiges und robustes Material ist.

SnapPap Memory für Kinder bastelnDIY SnapPap Memory bastelnSnapPap Bastelidee Memory

 

 

Ähnliche Beiträge

Das könnte dir auch gefallen