Outfits (Selbstgenähtes)

Ob Regen oder Sonnenschein, ein Sweater darf es immer sein!

6. Juni 2017
Baggy Pants Baby und Mini Mister (abgeändert) im Set

Puh, das Wetter spielt ja gerade wieder verrückt. Erst 30 °C im Schatten, nun wieder strömender Regen – ach, man hat doch irgendwie immer etwas am Wetter auszusetzen. Aber egal, wie das Wetter auch ausfällt, deswegen verliere ich noch lange nicht die Lust am Nähen. Passend zu den aktuellen Temperaturen, gibt es zwei neue Sommersweat-Pullis und ein Hundestoff-Höschen.

Sweatshirts zu jeder Jahreszeit

Ich bin ein Fan von Sweatshirts! Nicht nur, weil diese sich so leicht nähen lassen, sondern auch, weil man davon nie genug haben kann. Pullis kann man immer gebrauchen, egal ob Sommer oder Winter. Außerdem liebe ich Sommersweat! Warum? Weil ich diesen Stoff unglaublich gerne vernähe, viel lieber als Jersey zum Beispiel. Mit Jersey stehe ich sowieso auf Kriegsfuß – irgendetwas geht immer daneben – ich schiebe es jetzt einfach mal auf meine Nähmaschine (ich habe mir immer noch keine Neue besorgt). Nein, wahrscheinlich sollte ich mir diesbezüglich einfach ein paar Tutorials ansehen oder ein bisschen mehr Lektüre lesen, oder vielleicht einen Nähkurs besuchen… Was soll’s, kein Meister ist vom Himmel gefallen.

Vielleicht schätze ich Sommersweat und Sweaters aber auch, weil ich das dazugehörige Wetter liebe. Würde mich jemand fragen, welche Jahreszeiten ich der Reihe nach bevorzuge, dann landet der Sommer doch ziemlich weit hinten. Viel lieber mag ich den Frühling, wenn alles neu erwacht, die ersten Blümlein sprießen, die Bäume wieder grün werden, Rapsfelder blühen… ich könnte jetzt ewig weiterschwärmen. Auch den Herbst kann ich einiges abgewinnen. Sollte ich jemals genug Geld und Mut erlangen, werde ich meine Familie wohl zwingen müssen, mit mir nach Irland auszuwandern. Genau das Richtige Klima für mein Gemüt.

Brusttasche & Applikation

Die Anregung für diese Pullis habe ich mir (wie eigentlich fast immer) von Pinterest geholt. Ich fand die obere Teilung in Verbindung mit der Brusttasche sehr gut kombiniert. Und zudem ist / war es kein Hexenwerk, ein vorhandenes Schnittmuster (hier der Mini Melian) entsprechend abzuändern. Solche Experimente mache ich ja sowieso immer gerne. Damit die Pullis nicht zu erwachsen aussehen, habe ich noch die kleinen Hündchen von dem Hundestoff, auf die Tasche appliziert. (Applizieren finde ich übrigens, mittlerweile echt spannend. Habt ihr euch überhaupt schon meine kostenlose Applikationsvorlage LILA’LILU angesehen? Gerade nehme ich auch an meinem ersten Probe-Applizieren teil, kann es kaum erwarten, das Ergebnis zu präsentieren.)

Baggy Pants mit knuffigen Hunden

Den tollen Sommersweat-Hundestoff von Miekkie.com, habe ich ja bereits als meine Stoffausbeute vorgestellt, falls sich jemand erinnert. Nun habe ich den süßen Hundestoff lange genug gestreichelt. Normalerweise nähe ich die Hosen für das Ritterkind ja eher einfarbig und unauffällig, damit sie gut zu kombinieren sind. Bei dieser Kombi hingegen, sticht die Hose mit den süßen Wauzis heraus und die Pullis sind entsprechend dezent gehalten. Damit das Ganze trotzdem als Kombi wahrgenommen wird, habe ich jeweils einen Hund auf den Pullis wiederkommen lassen.


So, ihr Lieben – kommendes Wochenende gibt es leider keinen neuen Beitrag, da ich etwas Urlaub mache und wohl kaum zum Nähen komme. Aber spätestens in zwei Wochen gibt es dann wieder etwas zu betrachten.

Verwendete Schnittmuster:

Pullover: Mini Melian von Melian´s kreatives Stoffchaos* / genäht in Größe: 86 (abgeändert)
Hose: Baggy-Pants-Baby von Kid5 #48* / genäht in Größe: 86

*Affiliate-Link

Ähnliche Beiträge

Das könnte dir auch gefallen

noch kein Kommentar

Kommentar schreiben